icons you tube weiss 

Frühjahrskonzert 2015 - Bericht

Hohes Niveau beim Frühjahrskonzert

„Die Musik soll heute im Mittelpunkt stehen“, mit diesen Worten begrüßte Hans-Martin Bittler, 1. Vorsitzender des Musikvereins Stadtkapelle Ditzingen am vergangenen Samstagabend die zahlreichen Besucher in der Stadthalle.

Das Frühjahrskonzert ist der musikalische Höhepunkt im Veranstaltungsjahr des Vereins. Es gibt allen drei Orchestern die Gelegenheit, ihr Können auf großer Bühne zu präsentieren. Das Vororchester nutzte dies gleich eindrucksvoll. Dirigent Markus Waldow hatte seine jungen Nachwuchsmusiker bestens vorbereitet, was sich besonders bei der von ihm selbst arrangierten Version des von Adam Lambert komponierten Popsongs „Whataya want from me“ zeigte. Mit impulsanten Fanfarenklängen verschaffte sich anschließend das Jugendblasorchester Gehör. Seit Martin Heckmann dessen Leitung im Herbst 2013 übernahm, hat es eine großartige Entwicklung genommen. So brillierte Andreas Bittler beim Solostück „Over the Rainbow“ und der „Golden Bridge Marsch“ zeigte das ganze Können des tiefen Blechs auf. Eines wurde dabei deutlich: Im Gegensatz zu vielen anderen Musikvereinen kann sich der Ditzinger nicht über mangelnden Nachwuchs beklagen. Nach einer kurzen Pause hieß es schließlich „Bühne frei“ für die Stadtkapelle. Das große Orchester des Musikvereins hat mit deutlich mehr als 50 Musikern mittlerweile eine beeindruckende Größe. Und auch das musikalische Niveau wurde unter Führung des Dirigenten Peter Pfeiffer weiter angehoben. Die Aufführungen von Franz Schuberts „Ouvertüre zu Rosamunde“ oder der mit Bildern unterlegten wie gleichsam anspruchsvollen Vertonung des Kinderbuches „Der Wind in den Weiden“ verdeutlichten dies. Klarinettist Michael Müller bewies bei seiner Version des Solostücks „immer kleiner“ Können wie Humor. Und als sich beim Schlussmarsch „Arnhem“ für das Publikum noch die Möglichkeit bot, im Takt mit zu klatschen, war dieses vollauf zufrieden.

 

Hier geht's zur Bildgalerie